Ein weiterer Dokumentarfilm über Impfschäden holt weitere Opfer vor die Kamera. Doch besonders am Film ist, dass die Geschädigten an ein Netzwerk von Ärzten weitergeleitet werden, die sich gewissenhaft und im Sinne Hippokrates um die Patienten kümmern. Neben dem Ende der Nebenwirkungsleugnung ist dies das wichtigste Anliegen des Films.Impfschadenhttps://tkp.at/2022/03/18/geimpft-jetzt-reden-wir-dokumentarfilm-vermittelt-geschaedigte-an-aufrichtige-aerzte/ - corona - 1228Max

„Geimpft – Jetzt reden wir“ – Dokumentarfilm vermittelt Geschädigte an aufrichtige Ärzte

„Geimpft – Jetzt reden wir“ – Dokumentarfilm vermittelt Geschädigte an aufrichtige Ärzte

admin Photo
admin
5 Monate
2 Ansichten
0 0
Kategorie:
Beschreibung:
Ein weiterer Dokumentarfilm über Impfschäden holt weitere Opfer vor die Kamera. Doch besonders am Film ist, dass die Geschädigten an ein Netzwerk von Ärzten weitergeleitet werden, die sich gewissenhaft und im Sinne Hippokrates um die Patienten kümmern. Neben dem Ende der Nebenwirkungsleugnung ist dies das wichtigste Anliegen des Films.

Impfschaden

https://tkp.at/2022/03/18/geimpft-jetzt-reden-wir-dokumentarfilm-vermittelt-geschaedigte-an-aufrichtige-aerzte/

Kommentare:

Kommentar
Als Nächstes Autostart