Mein Name ist Nick Brand und ich bin Direktor der gemeinsamen Programme bei „The Chicago Council on Global Affairs“. Danke Ihnen, dass sie gekommen sind. Ich nutze diese Möglichkeit für die Begrüßung von George Friedman hier bei „The Chicago Council“. Ich denke, er ist zum ersten Mal hier, danke, dass Sie bei uns sind. George Friedman: „Kein Ort kann auf Dauer friedlich bleiben. Auch die USA nicht, ich meine, wir (USA) werden stets von Kriegen begleitet (bzw. betroffen). Europa wird, wie ich vermute, zwar nicht zu den großen Kriegen zurückkehren, aber es wird wieder zum menschlichen Normalfall zurückkehren: Es wird seine Kriege haben, seine Friedenszeiten und es wird seine Leben verlieren. Es wird keine 100 Millionen Tote geben wie im letzten Krieg, aber die Idee von der europäischen Auserwähltheit wird, wie ich denke, dazu beitragen. Es wird Konflikte in Europa geben, es gab schon Konflikte in Jugoslawien und jetzt auch in der Ukraine. Europas Beziehungen mit den Vereinigten Staaten – wir haben keine Beziehungen mit Europa. Wir haben Beziehungen mit Rumänien, mit Frankreich, aber es gibt kein „Europa“, mit dem die USA Beziehungen hätte.“ Frage aus dem Publikum: „Ist der islamistische Extremismus die Hauptbedrohung für die Vereinigten Staaten, und wird er absterben oder wird er auch weiter fortbestehen?“https://www.kla.tv/5588 - Politik - 1322Max

Stratfor-Rede: „100 Jahre US-Angriff auf deutsch-russische Freundschaft

Stratfor-Rede: „100 Jahre US-Angriff auf deutsch-russische Freundschaft"

admin Photo
admin
4 Monate
2 Ansichten
0 0
Kategorie:
Beschreibung:
Mein Name ist Nick Brand und ich bin Direktor der gemeinsamen Programme bei „The Chicago Council on Global Affairs“. Danke Ihnen, dass sie gekommen sind. Ich nutze diese Möglichkeit für die Begrüßung von George Friedman hier bei „The Chicago Council“. Ich denke, er ist zum ersten Mal hier, danke, dass Sie bei uns sind. George Friedman: „Kein Ort kann auf Dauer friedlich bleiben. Auch die USA nicht, ich meine, wir (USA) werden stets von Kriegen begleitet (bzw. betroffen). Europa wird, wie ich vermute, zwar nicht zu den großen Kriegen zurückkehren, aber es wird wieder zum menschlichen Normalfall zurückkehren: Es wird seine Kriege haben, seine Friedenszeiten und es wird seine Leben verlieren. Es wird keine 100 Millionen Tote geben wie im letzten Krieg, aber die Idee von der europäischen Auserwähltheit wird, wie ich denke, dazu beitragen. Es wird Konflikte in Europa geben, es gab schon Konflikte in Jugoslawien und jetzt auch in der Ukraine. Europas Beziehungen mit den Vereinigten Staaten – wir haben keine Beziehungen mit Europa. Wir haben Beziehungen mit Rumänien, mit Frankreich, aber es gibt kein „Europa“, mit dem die USA Beziehungen hätte.“ Frage aus dem Publikum: „Ist der islamistische Extremismus die Hauptbedrohung für die Vereinigten Staaten, und wird er absterben oder wird er auch weiter fortbestehen?“

https://www.kla.tv/5588

Kommentare:

Kommentar
Als Nächstes Autostart