Das Risiko der Impfung muss geringer sein, als jenes des Corona-Virus selbst: Das erklärte Dr. Hannes Strasser im heutigen Hearing im Gesundheitsausschuss. Und das sei mit der derzeitigen Corona-Impfung nicht der Fall. Fast 3.000 Herztote, die zu beobachtende höhere Sterblichkeit, eine eigene Klinik zur Behandlung von Corona-Impfnebenwirkungen in Deutschland dürften nicht weiter ignoriert werden. Doch auch Prof. Dr. Dorothee von Laer zeigte sich durchaus kritisch und sprach sich gegen eine allgemeine Impfpflicht aus, zumal die Impfung nicht ausreichend wirke, fand aber eine Impfpflicht ab 60 Jahren argumentierbar.https://www.wochenblick.at/corona/volksbegehren-gegen-impfpflicht-und-dr-strasser-brachten-ethik-druml-zum-zittern/ - corona - 1417Max

Volksbegehren gegen Impfpflicht und Dr. Strasser brachten Ethik-Druml zum Zittern

Volksbegehren gegen Impfpflicht und Dr. Strasser brachten Ethik-Druml zum Zittern

admin Photo
admin
3 Monate
4 Ansichten
0 0
Kategorie:
Beschreibung:
Das Risiko der Impfung muss geringer sein, als jenes des Corona-Virus selbst: Das erklärte Dr. Hannes Strasser im heutigen Hearing im Gesundheitsausschuss. Und das sei mit der derzeitigen Corona-Impfung nicht der Fall. Fast 3.000 Herztote, die zu beobachtende höhere Sterblichkeit, eine eigene Klinik zur Behandlung von Corona-Impfnebenwirkungen in Deutschland dürften nicht weiter ignoriert werden. Doch auch Prof. Dr. Dorothee von Laer zeigte sich durchaus kritisch und sprach sich gegen eine allgemeine Impfpflicht aus, zumal die Impfung nicht ausreichend wirke, fand aber eine Impfpflicht ab 60 Jahren argumentierbar.

https://www.wochenblick.at/corona/volksbegehren-gegen-impfpflicht-und-dr-strasser-brachten-ethik-druml-zum-zittern/

Kommentare:

Kommentar
Als Nächstes Autostart